Infomaterial Gesetze

PV-Pflicht für neue Wohngebäude in Baden-Württemberg seit 1. Mai 2022

Freiwillig mehr PV-Module als zur Pflichterfüllung möglich

Seit dem 1. Mai 2022 gilt sowohl für private als auch öffentliche Bauherrinnen und Bauherren bei Neubauvorhaben eine Photovoltaik-Pflicht.

Einen Überblick über die wichtigsten Informationen finden Sie in folgender Übersicht.

Verpflichtungen nach Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG)

Einsatz von 15 % regenerativer Energie bei Einbau einer Öl- oder Gasheizung

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) des Landes Baden-Württemberg soll dazu beitragen, dass sich der Anteil erneuerbarer Energien an der Wärmeversorgung deutlich erhöht und damit der CO2-Ausstoß sinkt. Nach dem EWärmeG muss seit dem Jahr 2015 der Einsatz von 15% regenerativer Energie oder entsprechende Ersatzmaßnahmen nachgewiesen werden, wenn eine Öl- oder Gasheizung eingebaut wurde. Die Pflicht ist spätestens 18 Monate ab Inbetriebnahme der neuen Heizanlage zu erfüllen und der unteren Baurechtsbehörde bei der Stadt bzw. dem Landkreis unaufgefordert nachzuweisen. Einen Überblick über die Erfüllungsoptionen finden Sie in folgender Übersicht: